Interview mit dem Künstler

Name: David Catalano (27 Jahre)

Schulischer Abschluss: Abitur

Erlernter Beruf: Konstrukteur für Maschinen- und Anlagentechnik

Wer hat dich das Zeichnen gelehrt?

Die ersten Einblicke erhielt ich von meinem Vater. Er malte mir als kleines Kind kleine Männchen, sowie diverse Motive vor und ich hatte eine riesen Freude daran diese nachzuzeichnen und zu perfektionieren. Seit je her wollte ich den Bleistift nicht mehr aus der Hand geben. Ich zeichne schon seit meinem vierten Lebensjahr aus Leidenschaft. Als Autodidakt habe ich mir sämtliche künstlerische Fertigkeiten selber angeeignet.


Wie bist du zum Tätowieren gekommen?

Als ich zehn Jahre alt war, ließ sich meine Mutter ein Tattoo stechen und nahm mich zum Termin mit. Ich war total begeistert und wusste damals schon das ich mich später mal tätowieren lassen möchte.
Zum 18. Lebensjahr, zeichnete ich mir meine eigene Tattoovorlage, die ich mir anschließend stechen ließ. Einige Freunde waren davon begeistert und durfte auch für sie sämtliche Tattoovorlagen anfertigen. Mit der Zeit wurden die Anfragen für meine individuell gefertigten Tattoovorlagen größer und ich beschloss das Tätowierhandwerk selber zu erlernen.


Wer hat dir das Tätowieren beigebracht?


Auch hier bin ich Autodidakt und habe mir selbstständig sämtliche Tätowiertechniken und Fertigkeiten angeeignet.
Das theoretische Wissen über die Dermatologie habe ich mir anhand von diversen medizinischen Büchern gut eingeprägt.
Über den Hygieneplan im Tattoostudio, halte ich mich strikt an die vom Gesundheitsamt verordneten Richtlinien fest.